Pramerica TMW Immobilien Weltfonds 

Umsetzung auf Portfolioebene

 

Das Management hat sich verpflichtet, 50% des Portfolios des TMW Immobilien Weltfonds bis zum Jahre 2012 und 75% bis zum Jahre 2015 zertifizieren zu lassen. Ziel der Portfoliozertifizierung ist es, ein „Benchmarking“ zu ermöglichen, aus dem die nachhaltige Gesamtqualität des Portfolios hervorgeht. Dazu ist allerdings eine Vergleichbarkeit der verschiedenen Zertifizierungsmethoden notwendig, da sie zwar gemeinsame Schnittmengen z. B. bei der Beurteilung des Energieverbrauchs aufweisen, aber teilweise auch voneinander abweichen.

Ungeachtet der Zertifizierung und der sorgsamen Einzelfallabwägung beim Ankauf ist es wesentlich, im Rahmen einer aktiven Bestandsverwaltung das Thema Nachhaltigkeit weiter zu entwickeln. Dies gilt insbesondere für das kontinuierliche und kosteneffiziente Heben von Energieeinsparpotentialen, das dazu beiträgt, den ökologischen Fußabdruck des Gesamtbestandes zu reduzieren. Neben Energie zählen aber auch die Reduzierung von Wasser und Abfall zur Ressourcenschonung. Hierbei muss die Verwaltung eng mit den Mietern bzw. Nutzern zusammenarbeiten, da deren Verhalten den jeweiligen Verbrauch maßgeblich beeinflusst. Zwecks Messbarkeit der Ressourcenschonung haben wir zum Ziel gesetzt, dass bis zum Jahr 2012 60% und bis 2015 85% des Portfolios Daten zu Energie, Wasser und Abfall vorhanden und auswertet sind.

Maßnahmepläne


Konkrete Einzelmaßnahmen auf Objektebene finden Sie unter dem Unterpunkt "Ökologische Nachhaltigkeit" auf den jeweiligen Immobilienbestandsseiten.

DATENSCHUTZ // IMPRESSUM // WICHTIGE HINWEISE // SITEMAP // DRUCKEN
© 2017 TMW Immobilien Weltfonds